Femmes-Tische

FEMMES-TISCHE

Femmes-Tische ist ein niederschwelliges Integrationsprojekt, dass schon seit bald 20 Jahren sehr erfolgreich im Zürcher Oberland umgesetzt wird!

Dahinter steht die Idee, das sich eine Frau, aus einem anderen Kulturkreis – zur Femmes-Tische Moderatorin schulen lässt und andere Frauen aus ihrem prachkreis oder auch interkulturell, zu einem Thema informiert, sie ist dazu nicht Expertin sondern gibt es in die Runde ein und die Teilnehmerinnen diskutieren dazu. Die Moderatorin organisiert dies bei sich zu Hause oder lädt mit einer Gastgeberin, Frauen zu einem Thema ein. Frauen und Mütter mit Migrationshintergrund tauschen sich an diesen Runden über ihre Fragen im Bezug auf Gesundheit, Prävention und Erziehung aus. Die Gespräche werden von Moderatorinnen geleitet, die freiwillig in diesem Projekt mitarbeiten und speziell für diese Aufgabe geschult werden. Gesprochen wird in erster Linie in der Muttersprache oder in Deutsch, wenn es eine interkulturelle Runde ist. Die meisten Runden finden Privat statt, einige auch im öffentlichen Raum: z.B. Schulen oder Bibliotheken.

In folgenden Sprachen werden Runden durchgeführt: Arabisch/ Französisch/Spanisch/Portugiesisch/Türkisch/Serbo-Kroatisch/Albanisch – Tigrinya + Somali in Vorbereitung!
Bei Interesse bitte melden – neue Frauen sind willkommen!

Gerne nutzen wir das Familienzentrum für die Treffen und Weiterbildungen des Moderatorinnenteams. Und das bringt uns auch immer wieder mit andern Benutzergruppen in Kontakt und fördert die Vernetzung und neue Beziehungen.

Infos zum Projekt:
Nicole Stadler – Femmes-Tische Standortleiterin Zürich Oberland
c/o Suchtpräventionsstelle, Gerichtsstr. 4, 8610 Uster
Büro-Zeiten: Donnerstag + Freitag
Tel.: 043 399 10 84
E-Mail: n.stadler@femmestische-zo.ch

www.femmestische.ch

Stand: Februar 2018